Jetzt einfach von Klasse B auf A1 erweitern!

Hier gibt es in Kurzform alle Infos zur neuen Schlüsselzahl B§196

Das darf man fahren:

Fahrzeuge der Klasse A1, das bedeutet:

  • Leichtkrafträder bis 125 ccm
  • auch mit Beiwagen
  • bis 11 kW mit einem Verhältnis von Leistung / Gewicht bis zu 0,1 kW / kg
  • Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einer Leistung von bis zu 15 kW

Das sind die Voraussetzungen:

  • mind. 5 Jahre im Besitz der Klasse B
  • mind. 25 Jahre alt
  • Absolvierung einer Fahrerschulung B196

Das wird in der Fahrerschulung gemacht:

  • mind. 4 x theoretischer Zusatzstoff für Motorradfahrer zu je 90 Min
  • mind. 5 x praktischer Fahrunterricht zu je 90 Min mit folgenden Inhalten:
    • Grundfahraufgaben (Slalom, Vollbremsung, Ausweichen…)
    • Überlandfahrt
    • Autobahnfahrt

Im Anschluss an die Ausbildung wird eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt. Mit dieser Teilnahmebescheinigung kann die Schlüsselzahl 196 beim Amt für öffentliche Ordnung in den Führerschein eingetragen werden.

Wichtige Hinweise:

Die oben aufgeführten Stunden sind der vorgeschriebene Mindestunterricht. Falls das Fahrzeug nach den Fahrstunden noch nicht sicher beherrscht wird, müssen weitere Übungsstunden absolviert werden, damit eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt werden darf.

Bitte beachten Sie, dass für die Fahrstunden die gleiche Schutzbekleidung nötig ist, wie für eine normale Motorradausbildung. Aufgrund der verschiedenen Staturen der FahrschülerInnen können wir keine Schutzkleidung stellen.