Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2 / COVID-19)

aktualisiert: 19.03.2020

Liebe FahrschülerInnen und Kunden,

hier informieren wir Sie regelmäßig zu Aktualisierungen zum Thema Coronavirus und Fahrschule. Offizielle Meldungen können Sie in den blauen Kästen nachlesen.

Als Übersicht erhalten Sie nachfolgend die wichtigsten Informationen kurz und knapp. Die Maßnahmen gelten voraussichtlich bis mind. zum 19.04.2020.

  • kein Theorieunterricht
  • kein Online-Theorieunterricht möglich; wenn der Theorieunterricht wieder stattfindet, ist Blockunterricht möglich
  • keine Fahrstunden
  • beim TÜV sind keine Theorie- und Praxisprüfungen möglich (weitere Infos)
  • Erste-Hilfe-Schulen können keine Kurse anbieten (weitere Infos)
  • keine ASF-Seminare; die Frist verlängert sich um 3 Monate, falls Sie sich schon angemeldet haben
  • keine BKF-Weiterbildung; Sie können den Führerschein auch ohne Weiterbildung um 1 Jahr verlängern und die Weiterbildung später nachweisen
  • keine FES-Seminare

19.03.2020

Online-Theorieunterricht?

Wie bereits unten erwähnt, wird es nicht möglich sein, Online-Theorieunterricht durchzuführen. Dies wurde heute nochmal vom Verkehrsministerium mitgeteilt (siehe blauer Kasten unten). Lediglich ergänzendes Lernen ist Online möglich, wie beispielsweise das Lernen der Fragen per App. Wer noch keine Theorie-Lern-App hat, sie aber bei uns erwerben möchte, kann dies auch per Mail tun.

TÜV-Prüfungen

Nach einer Mitteilung des TÜV finden ab sofort (19.03.2020) bis auf weiteres keine Führerscheinprüfungen (sowohl Theorie, als auch Praxis) mehr statt.

Das Führerscheinbüro hat zudem für den Kundenverkehr geschlossen (keine Bar-Zahlungen, keine Beratung). Falls es organisatorische Fragen gibt, können Sie sich per Mail oder Telefon im Führerscheinbüro oder per Mail bei uns melden.

Weitere Aktualisierungen erhalten Sie auf der Webseite des TÜV:
https://www.tuv.com/germany/de/lp/corona-virus/


17.03.2020

Die Stadt Köln hat uns benachrichtigt, dass keinerlei Unterricht mehr in Fahrschulen durchgeführt werden darf (siehe blauer Kasten unten). Dies gilt voraussichtlich bis 19.04.2020. Weitere Informationen werden wir hier ergänzen.

Zur Verhinderung weiterer Ausbreitung werden wir das Büro auch ab morgen schließen. Sie können sich weiterhin per Mail informieren. App-Zugänge können Sie auch per Mail bei uns bestellen und diese dann nach Zahlungseingang nutzen.

Online-Theorieunterricht?

Nach § 3 FahrlG2018DV muss der theoretische Unterricht in einem zugelassenen Fahrschulraum durchgeführt werden, für den gewisse Bedingungen gelten (siehe Anlage 2 FahrlG2018DV).

Eine Ausbildung als Online-Kurs ist uns daher nicht möglich. Falls es Ausnahmegenehmigungen geben wird, beispielsweise, wenn die „Corona-Krise“ länger anhalten sollte, werden wir Sie hier informieren.

TÜV-Prüfungen

Der TÜV bietet aktuell noch Theorieprüfungen an, jedoch unter erhöhten Sicherheitsbedingungen (größerer Abstand zwischen Probanden, eventuell Warten im Außenbereich).

Fahrprüfungen werden auch noch durchgeführt, sofern der Termin bereits vergeben wurde und die FahrschülerInnen fertig ausgebildet und prüfungstauglich sind.


16.03.2020

Liebe FahrschülerInnen und Kunden,

aufgrund der aktuellen Situation zur Ausbreitung des Coronavirus und den täglich ändernden Bestimmungen müssen auch wir als Fahrschule kurzfristige Entscheidungen treffen.

Die Landesregierung NRW hat am 15.03.2020 weitere Maßnahmen beschlossen:

„Ebenso ab Dienstag sind Zusammenkünfte in Sportvereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich nicht mehr gestattet.“

Pressemitteilung Land NRW

Aufgrund dieser Vorsichtsmaßnahme sehen auch wir als Fahrschule uns angesprochen, da auch im Theorieunterricht ebenso Menschen zusammenkommen, wie bei oben genannten Einrichtungen.

Änderungen oder Aktualisierungen werden hier bekannt gegeben.

Unsere Maßnahmen

Aktuell gibt es keinen bestätigten Corona-Fall in unserer Fahrschule oder bei Kontaktpersonen. Zum Schutz aller haben wir jedoch ab sofort folgende Maßnahmen getroffen:

  • Bis auf weiteres, mindestens jedoch für 2 Wochen, wird kein Theorieunterricht mehr stattfinden (beginnend ab 16.03.2020).
  • Fahrstunden finden vorerst wie gewohnt statt.
  • Falls Sie Krankheitsanzeichen wie Husten, Schnupfen, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen oder Fieber bemerken sollten, bitten wir Sie, die Fahrstunden abzusagen. Es sollten dann für 2 Wochen keine weiteren Termine vereinbart werden. Auch im Falle eines kurzfristigen Absagens müssen Sie dann die Fahrstunde nicht bezahlen.
  • Das Büro bleibt vorerst zu den gewohnten Öffnungszeiten geöffnet. Bei Fragen, welche keinen persönlichen Kontakt benötigen, können Sie sich auch per Telefon oder Mail bei uns melden. Auch hier bitten wir Sie, bei Krankheitsanzeichen darauf zu verzichten, die Fahrschule aufzusuchen.
  • Wir desinfizieren regelmäßig die Oberflächen (Lenkrad, Laptop etc.), welche mit Personen in Kontakt kommen.
  • Im Büro ist Handdesinfektionsgel aufgestellt, welches Sie gerne nutzen können.

TÜV-Prüfungen

Prüfungen (Theorie und Praxis) finden nach aktuellem Stand des TÜV noch wie gewohnt statt. Es kann jedoch auch zu Ausfällen bei Fahrprüfungen kommen, wenn der / die PrüferIn erkrankt oder die Prüfung von Seiten des TÜV abgelehnt wird, wenn der / die FahrschülerIn beispielsweise Krankheitssymptome zeigt.

Erste-Hilfe-Kurse

Erste-Hilfe-Schulen haben bis zum 19.04.2020 nicht mehr geöffnet. Somit können bis dahin keine Führerscheinanträge gestellt werden, falls Sie noch nicht den Erste-Hilfe-Kurs absolviert haben.

Siehe Praevencio Erste-Hilfe-Schule: https://praevencio.de/standorte/koeln/

Jetzt einfach von Klasse B auf A1 erweitern!

Hier gibt es in Kurzform alle Infos zur neuen Schlüsselzahl B§196

Das darf man fahren:

Fahrzeuge der Klasse A1, das bedeutet:

  • Leichtkrafträder bis 125 ccm
  • auch mit Beiwagen
  • bis 11 kW mit einem Verhältnis von Leistung / Gewicht bis zu 0,1 kW / kg
  • Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einer Leistung von bis zu 15 kW

Das sind die Voraussetzungen:

  • mind. 5 Jahre im Besitz der Klasse B
  • mind. 25 Jahre alt
  • Absolvierung einer Fahrerschulung B196

Das wird in der Fahrerschulung gemacht:

  • mind. 4 x theoretischer Zusatzstoff für Motorradfahrer zu je 90 Min
  • mind. 5 x praktischer Fahrunterricht zu je 90 Min mit folgenden Inhalten:
    • Grundfahraufgaben (Slalom, Vollbremsung, Ausweichen…)
    • Überlandfahrt
    • Autobahnfahrt

Im Anschluss an die Ausbildung wird eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt. Mit dieser Teilnahmebescheinigung kann die Schlüsselzahl 196 beim Amt für öffentliche Ordnung in den Führerschein eingetragen werden.

Wichtige Hinweise:

Die oben aufgeführten Stunden sind der vorgeschriebene Mindestunterricht. Falls das Fahrzeug nach den Fahrstunden noch nicht sicher beherrscht wird, müssen weitere Übungsstunden absolviert werden, damit eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt werden darf.

Bitte beachten Sie, dass für die Fahrstunden die gleiche Schutzbekleidung nötig ist, wie für eine normale Motorradausbildung. Aufgrund der verschiedenen Staturen der FahrschülerInnen können wir keine Schutzkleidung stellen.

Angebote zum neuen Jahrzehnt 2020

Zum neuen Jahrzehnt haben wir die Preise einiger Grundbeträge für die Anmeldungen reduziert (gültig ab 09.01.2020)! In den Preislisten zu den jeweiligen Führerscheinklassen stehen die aktuellen Beträge.